Auf der Internationalen Funkausstellung präsentieren zahlreiche Hersteller aus aller Welt die neuesten Technologien. Vor allem Huawei ist dafür bekannt, auf der jährlichen Keynote Innovationen zu präsentieren. Eines der Produkte, die Huaweis CEO Richard Yu heute vorstellte, sind die neuen Freebuds 3.

Foto: Tobias Westphal

Ein neuer Chip für Gadgets

Damit einhergehend war die Vorstellung des Kirin A1. Huawei hat diesen neuen Chip speziell für Gadgets wie Smartwatches und kabellose Kopfhörer entwickelt. Dank Unterstützung vieler verschiedener Codecs verspricht Huawei eine reichhaltige Klangqualität. Außerdem ist die Übertragungsgeschwindigkeit der Bluetooth-Verbindung dreimal schneller als bei konkurrierenden Chips, da das verbundene Gerät direkt an die einzelnen Komponenten funkt. Dadurch, dass das Signal nicht zusätzlich weitergeleitet werden muss, wird die Latenzzeit reduziert. Nichtsdestotrotz ist der Kirin A1 fünf Prozent kleiner als der Konkurrent Apple H1.

Kopfhörer mit Funktionen, wie wir sie noch nie zuvor gesehen haben

Die ersten Gadgets, die von diesem neuwertigen Chipsatz Einsatz machen, werden die Freebuds 3 sein. Diese kabellosen Ohrhörer erlauben erstmalig die Anpassung der Geräuschunterdrückung über eine entsprechende App. Ähnliche Funktionen sind auch von der Konkurrenz bisher unbekannt. Zudem soll eine Technologie namens Mic Duct die Störgeräusche aus der Umgebung reduzieren. Drei Mikrofone und ein spezieller Sensor filtern dafür aus den Umgebungsgeräuschen die relevanten Töne heraus. Beim Telefonieren und Musikhören soll deshalb das Klangerlebnis besser werden.

Die Keynote von Huawei auf der IFA hat ein weiteres Mal bewiesen, dass das Technikunternehmen aus China den Sprung auf eine Ebene mit anderen Chipherstellern wie Qualcomm und Samsung längst geschafft hat und mit seinen neuen innovativen und einzigartigen Ideen dabei ist, die Branche zu revolutionieren. Noch bis Mittwoch können die Geräte in Halle 6 live getestet werden.




Add Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.