Gamer auf der Gamescom

Mit rund 218.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und 1.150 Ausstellern aus über 50 Ländern hat die Gamescom sich wieder selbst übertroffen. Im Gegensatz zum letzten Jahr ist sie weiter gewachsen und ist daran gemessen die größte Computer- und Videospielemesse der Welt.

Überarbeitung der entertainment area

Besucher an einem der vielen Catering-Bereiche Besucher an einem der vielen Catering-Bereiche

Sie bietet den großen und kleinen Besuchern wieder mehr Spiele, mehr Unterhaltung und durch eine Überarbeitung der entertainment area auch mehr Platz und Komfort. Es gibt zwischen den Ausstellern breitere Gänge und Bereiche für mögliche Besucher-Hotspots wurden entsprechend gelöst.

Mehr Catering- und Lounge-Areas sorgen für das leibliche Wohl und Entspannung.

indie village Das neue indie village

Falls das Kontingent an Tageskarten vergriffen ist oder man nicht ganztägig frei hat, kann man im Vorverkauf ein Abendticket für 7 Euro erwerben. Mit dem darf mann dann zwischen 16 und 20 Uhr in die Messehallen. Bei der Gamescom im letzten Jahr gab es noch das Nachmittagsticket, aber man kam erst rein, wenn genug Besucher die Messe verlassen hatten und das war unkalkulierbar.

retro area In der retro area hat man die Chance Spiele aus alten Zeiten zu zocken.

Neben der bekannten family & friends– und retro area ist das neue indie village integriert worden. Hier können viele kleine und unabhängige Spielehersteller aus aller Welt ihre neuen Spiele, die sonst im Schatten der großen Hersteller verloren gingen, der Öffentlichkeit präsentieren. In der neuen event arena werden eSport-Events und andere Meisterschaften ausgetragen.

Cloud Gaming

Cloud Gaming ist das Thema der Unterhaltungsbranche. Dabei werden Spiele für Computer und Konsole nicht lokal zu Hause installiert, sondern  von einem Server “gestreamt”. Für Smartphones, Tablets, etc. soll Cloud Gaming auch angeboten werden. Statt viel Geld für einen teuren und leistungsstarken Gaming-PC hinzublättern, benötigt man allerdings eine gute Internetverbindung. Bei hochqualitativen Spielen müssen große Datenmengen in kurzer Zeit übertragen werden. Damit es nicht zu Zeitversetzungen kommt und das kann in rasanten Spielen ein Nachteil sein.

Die Gamescom am Fachbesuchertag – für seine Verhältnisse ziemlich leer.
Hier finden beruflich Interessierte vielleicht ihre passende Hochschule oder ihren Arbeitgeber für ihre Zukunft. Für Interessierte auf eine Karriere in Richtung Gaming gibt es im Bereich gamescom campus vielleicht die passende Hochschule oder den richtigen Arbeitgeber.
In der Merchandise-Halle finden unter anderem Anime und Manga Fans alles was ihr Herz begehrt.
Im hydraulischen Rennsitz taucht man noch viel tiefer in die Simulation rein.
Das Gamescom-Maskottchen
Alte Nintendo 64-Controller als Dekorationen an einer Wand.



Add Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.