Eines der YOU-Highlights am Samstag war kaum zu überhören: Den ganzen Tag über traten Musiker und Influencer auf der Summer Stage auf und begeisterten ihre Fans.

Sänger Kingsley Q machte am Vormittag den Anfang. Seinen rhythmischen Tanzeinlagen sahen nicht nur gut aus, einige Zuschauer tanzen sogar spontan mit. Auf seine Coverversion des Liedes “Waves” von Mr. Probz sprang sogar eine Tanzgruppe dazu und performte auf der Wiese eine Choreografie. Der Sänger und seine zwei Background-Sängerinnen ermunterten die Zuschauer, eigene Entscheidungen zu treffen: “Don’t tell me i can’t drive this ride (…) nobody tells me what to do”. Diese Botschaft, ein Teaser auf seine noch nicht veröffentlichte neue Single “Nobody”, bleibt im Ohr.

“Komm mit mir an die Copacabana, ich tanz für dich wie ne Diva”: Ein Mädchen sitzt auf den Schultern ihres Freundes und streckt die Hände in die Luft. Der Songtext des Sommerhits von Leon Machère aus dem vergangenen Jahr geht vielen der jungen Menschen sauber über die Lippen. “Ihr müsst den Text genießen, alles rauslassen”, ruft der Sänger der Menge zu. Viele werden spontan aufmerksam und stellen sich dazu, andere hatten bereits gespannt auf den Auftritt gewartet. Die elfjährige Lena kennt alle Songs und sagt: “Ich bin nur für Leon auf der YOU, und es ist einfach geil.”

Der Hingucker und Jugend-Magnet des Tages war ApoRed. Eine große Menschentraube drängelte sich direkt vor der Bühne, seinen Auftritt verfolgten mit Abstand die meisten Jugendlichen. Er gab sich lässig und professionell während seiner Show. Nach seinen Songs “Yallah Habibi”  verkündet ApoRed, dass er mittlerweile sieben neue Songs aufgenommen hat. In wenigen Wochen sollen die ersten Musikvideos dazu erscheinen.

Der Auftritt von Eunique löste emotionale Reaktionen aus: “Oh mein Gott, ich heule!” rief die 16-jährige Sarah. Ihr gefiel die Akustik-Version des Songs “Jubel” besonders gut. Eunique sprach auf der Bühne offen zu ihren Fans, erzählte von Erfahrungen aus ihrer Schulzeit, was sie daraus lernte und wie diese sich in ihren Songzeilen wiederfinden: “Weil Jubel erst dann kommt, wenn es klappt!” Live gesungen trifft sie die Töne und wechselte zwischen schnellen und langsamen Songs – ein gelungener Abschluss auf der Summer Stage.




Add Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.