Das Table Quiz von Radio Bochum erfreut sich großer Beliebtheit.

Jeden zweiten Donnerstag im Monat spielt das Radio Bochum Team mit den Besuchern des Restaurants “ThreeSixty” im Bermuda3Eck, dem Kneipenvirtel der Ruhrgebietsstadt Bochum, in acht Spielrunden um kleine Gewinne. Mitmachen können Teams bis maximal sechs Personen. Das ist mittlerweile zur Tradition geworden und begeistert viele Kneipengänger. Normalerweise wird im Sommer nicht gequizzt. Für dieses Event wird allerdings eine Ausnahme gemacht.

Statt in der Kneipe, quizzen beim Zeltfestival Ruhr rund 120 Besucher gemeinsam im Zelt. Bereits vor dem Festival und auf dem Festival Gelände können Interessierte für 7,00€ eine Karte erwerben und live mitspielen. Auf der Bühne stehen die Moderatoren Ingo und Svenja. Sie führen die begeisterten Teams durch sechs Spielrunden. Pro Antwort haben die Teams eine Minute Zeit, um sich zu beraten. Generationsübergreifende Diskussionen in den unterschiedlichen Kategorien: “Radio Bochum Aktuell, Wahr oder Falsch, Putzen, Zeltfestival Ruhr, TV Sendungen und Kofferwörter”.

Hausfrau Waltraud Ehlert: “Dat hilft immer!”

Große Augen machten die Teams, als das Moderationsduo in der Kategorie “Putzen” prominente Untersützung bekommt. Esther Münch, auch bekannt in ihrer Rolle als Waltraud Ehlert, moderiert die Quizrunde und heizt mit frechen Sprüchen aus ihrem Comedy-Programm die Stimmung auf.

Jubel beim Captain der “Glücksbierchis”

Nach den Spielrunden gibt es zwischen den zwei Besten Teams eine Stichfrage, die über den ersten und zweiten Platz entscheidet. “Wie oft am Tag schaut der durchschnittliche Deutsche aufs Handy?” Die korrekte Antwort lautet: 88 Blicke am Tag. Damit gewinnt das Team “Die Glücksbierchis” das Stechen. Im Anschluss an die Siegerehrung werden Trostpreise für die schlechtesten Teams verteilt. Die Moderatoren verabschieden sich. Ingo verkündet mit einem Schmunzeln das Schlusswort: “Und am Ende ist es, wie in der Gesellschaft: Die Mittelschicht bekommt nichts.”